www.schuleundkultur.zh.ch

Genderpuff

Jugendclub Schlachthaus Theater Bern
Regie: Caroline Ringeisen

Text: Ariane Von Grafenried

Szenographie: Mohéna Kühni
Musik: Patrik Zeller


Das GENDERPUFF ist das erste Museum zum Thema Rollenbilder – mit lebenden Exponaten! Hier wird der Geschlechterkampf gespielt. Wie er war, wie er ist, wie er nicht mehr sein wird. Köpfe rollen, Herzen werden gebrochen, Eva beisst in den sauren Apfel und das Mittelalter will nie enden. Der homophobe Macho-Mob fürchtet die bunte Nation, der Hermaphrodit ist die neue Schönheitskönigin und der Haushalt geht vor die Hunde. Die Jugendlichen rennen durch das Schloss der Geschichte und öffnen Kerkertüren.
Es geht um mehr als Mann und Frau: Um Liebe, Freundschaft und Zukunft. Um das schönste Durcheinander zwischen Himmel und Erde.

Der Jugendclub des Schlachthaus Theaters Bern beschäftigt sich in diesem herausragenden, schnellen und frechen Stück mit dem Thema Gender. Basierend auf Mythen, historischen Fakten, Gesprächen mit Jugendlichen und Seniorinnen und Senioren hat die Autorin Ariane von Graffenried für das junge Ensemble einen Stücktext verfasst.


Veranstaltungsort
Fabriktheater Rote Fabrik, Seestr. 395 , 8038 Zürich
Zielpublikum
8.-10. Schuljahr / Mittel- und Berufsschulen
Sprache
Mundart
Preis
10.–   inkl. ZVV für kantonale Schulklassen
Anmeldeschluss
Di 22. Mai 2018
Anmeldung
  Mi 13. Juni 2018, 19.00 (ausverkauft)
  Do 14. Juni 2018, 10.00